Schwarzfallfeste Sprachkommunikation
Verbindung zwischen ITCS und Bordrechnern
Flexible Funklösungen für industrielle Anwender
Digitaler Betriebsfunk mit flexiblen Strukturen
Analoge und Digitale Objektfunkversorgung

Mehrband RepeaterOftmals werden die Antennensysteme für den Objekt- und Gebäudefunk der Feuerwehr ausschließlich für diesen einen Dienst genutzt. Der Bauherr und/oder ein externer Betreiber weiterer Dienste könnten jedoch Zeit und Geld sparen, wenn ein gemeinsames Mehrband-Verteilsystem für alle Dienste installiert würde.

RADIODATA bietet auf Basis von Comlab-Lösungen ein aktives Mehrband-Verteilsystem an, welches je nach Ausbaustufe bis zu 3 oder bis zu 5 unterschiedliche Frequenzbänder im Bereich von 50 MHz bis zu 2700 MHz per LWL überträgt. Dieses System ermöglicht den wirtschaftlichen und modularen Aufbau eines optischen Multi­band-Antennensystems.

Typische Anwendungen sind Bürogebäude, Krankenhäuser, Messegelände usw., aber auch ausgedehnte Tunnelanlagen.

Multiband-Verteilsystem

Das optisches Verteilsystem besteht im wesentlichen aus einer Master-Unit und der für die Ausleuchtung des Objektes erforderlichen Anzahl von Remote-Units. Die Masterunit vereint bis zu fünf verschiedenen Funkdienste und verteilt diese (optional redundant) per LWL an die angeschlossenen Remote-Units. Diese verstärken die einzelnen Bänder wieder und versorgen das Objekt per Antenne und/oder Schlitzkabel.

Master-Unit MUD

Die Master-Unit bereitet die Signale aus bis zu fünf Frequenzbändern im Bereich von 50 MHz bis 2700 MHz (die ggf. jeweils mehrere Dienste beinhalten können) für die Übertragung auf einem gemeinsamen Lichtwellenleiter auf. Der Grundausbau in einem 19“-Rack gestattet die Anbindung von bis zu 20 Remote-Units (alternativ 10 Remote-Units mit redundanter Anbindung), mit Kaskadierung können bis zu 100 Remote-Units angeschlossen werden. Der sehr modulare Aufbau des Systems und die Hot-Swap-fähigen Baugruppen erleichtern den Service. SNMP ermöglicht die Einbindung des Systems in übergeordnete Management-Systeme. Zusätzliche IO gestatten die Einbindung externer Meldungen.

Remote-Unit RUD

Die Remote-Unit wird wahlweise in einem 19“-Baugruppenträger oder einem kompakten IP65-Gehäuse mit Verstärkern und Kopplern für bis zu fünf HF-Bänder ausgestattet. Die HF Leistung pro Band beträgt 40 dBm, jedes Band gestattet die Übertragung von bis zu 16 Subbändern. Sowohl Master als auch die Remote-Unit kompensieren automatisch eine optische Dämpfung von bis zu 10 dB.

Bedienung und Überwachung

Die Parametrierung und Überwachung der Anlagen erfolgt ergonomisch und benutzerfreundlich per Webbrowser. Service und Software-Updates können damit auch von Ferne erfolgen. Einfache Wartung und die nachweisbare MTBF minimieren laufende Kosten und gewährleisten eine hohe Investitionssicherheit. Zahlreiche Software-Optionen gestatten die Erweiterung der Funktionalitäten u.a. um weitere Filter, die Überwachung des HF-Spektrums, Uplink- Muting, die MTBF-Analyse, eine Schwingungserkennung, eine Isolationsmessung usw. Mit COSWeb steht darüber hinaus ein leistungsfähiges Tool für die Steuerung und Überwachung einer großen Anzahl von Netzelementen zur Verfügung.