RADIODATA GmbH in Berlin-Adlershof
Schwarzfallfeste Sprachkommunikation
Verbindung zwischen ITCS und Bordrechnern
Flexible Funklösungen für industrielle Anwender
Digitaler Betriebsfunk mit flexiblen Strukturen
Analoge und Digitale Objektfunkversorgung

DIPRA BS

Das vielseitige Konzept der DIPRA® DMR Basisstation BS2400 verfolgt einen modernen, weitgehend digitalen Ansatz für seine HF-Komponenten, der auch als Software Defined Radio (SDR) bekannt ist. Dieses Konzept beschreibt eine Software-konfigurierbare Plattform für den Empfangs- und Sendezweig. Dabei bearbeiten ein leistungsfähiger Signalprozessor (DSP) und ein FPGA (Field Programmable Gate Array) das digitale Basisbandsignal. Dieser Ansatz bietet viel Potenzial für zukünftige Erweiterungen der Funktionalität.

Kapazitätsbedarf und Beschränkungen des verfügbaren Spektrums bestimmen die BS2400 der Wahl - Standard oder Gleichwelle, die beide vom Basismodell abgeleitet werden und aus einer Vielzahl von Komponenten bestehen.

Der DIPRA® Basisstations Controller DBC kontrolliert die gesamte Basisstation, stellt Schnittstellen für ihre Konfigurierung und für die Verbindung zum DIPRA® Switch bereit. Im Falle eines Verbindungsverlustes geht die BS2400 in einen Fall-Back Modus über und arbeitet als DMR Tier III Funksystem im Inselbetrieb mit gewissen funktionalen Einschränkungen.

Der empfangene digitale Datenstrom wird dem DBC durch den DIPRA® Basisstations Empfänger DBRX verfügbar gemacht. Ein optionaler zweiter Empfänger (Diversity) kann mithilfe einer separaten Antenne den Empfangspfad und damit die Funkversorgung zugunsten von Handfunkgeräten verbessern.

Der DIPRA® Basisstations Sender DBTX moduliert den digitalen Datenstrom auf die Sendefrequenz und verstärkt dieses Signal bis zu einer Ausgangsleistung von 10W. Ein integrierter Richtkoppler überwacht permanent Sendeleistung und Stehwellenverhältnis und meldet auftretende Grenzwertverletzungen.

Die DIPRA® Basisstations Stromversorgung DBPS akzeptiert eine Stromversorgung zwischen 12 und 60VDC.

Der DIPRA® Basisstations Ein-/Ausgabe Modul DBIO ermöglicht eine einfache Überwachung und Fernsteuerung. Er verfügt über je vier digitale Ein- und Ausgänge, z.B. für den Anschluss von Türmeldekontakten oder von USV-Alarmmeldungen.

Das DIPRA® Basisstations Frequenznormal DBCK ist notwendige Voraussetzung, um die BS2400 als Gleichwellenstation zu betreiben.

Der DIPRA® Basisstations Duplexer DBDX erlaubt den Anschluss einer gemeinsamen Antenne für DBRX Empfängereingang und den DBTX Senderausgang.

Die Ausführungsvarianten der DIPRA® DMR Basisstation BS2400 können ganz unterschiedliche Kapazitätsanforderungen erfüllen:

  • Gleichwellenbasisstation, ausgestattet mit einem oder mehreren Trägern für sehr geringe bzw. geringe bis mittlere Kapazitätsanforderungen,
  • Standard 1-Träger Basisstation (BS2400 Basismodell), für geringe Kapazitätsanforderungen,
  • Standard Mehr-Träger Basisstation, für mittlere bis hohe Kapazitätsanforderungen.

Darüber hinaus ist die DIPRA® DMR Basisstation BS2400 verfügbar in allen üblichen PMR Frequenzbändern, d.h. VHF (68 - 88 und 146 - 174MHz) und UHF (410 - 430 und 450 - 470MHz).

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen